Gehirntumor

Ein primärer oder auch hirneigener Tumor entsteht aus den Gewebezellen des Gehirns. Wie bei den meisten anderen Krebsarten gibt es gutartige (benigne) und bösartige (maligne) Geschwülste (Tumore).

Die meisten Tumorbildungen im Gehirn sind die Hirnmetastasen. Metastasen sind eine Ansammlung von gelösten Krebszellen, die ihren Ursprung in einem anderen Organ haben. In diesem Fall gelangen die gelösten Krebszellen über das Blut, die Lymphe oder dem Hirnwasser (Liquor) in das Gehirn, setzen sich in diesem fest und bilden neue Krebszellen – die so genannte Tochtergeschwulst wächst heran (Hirnmetastase).

Diese Webseite speichert einige User-Agent-Daten. Diese Daten werden verwendet, um Ihre persönlichere Erfahrung auf unserer Webseite zu verbessern und Ihren Aufenthaltsort auf unserer Webseite gemäß der europäischen Datenschutz-Grundverordnung zu verfolgen. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, welches diese Auswahl für ein Jahr speichert. Ich stimme zu , Ich stimme nicht zu
615