Aphasie

Aphasien sind Sprachstörungen, die durch hirnorganische Schädigungen (vor allem bei einem Schlaganfall) verursacht werden. Da alle Sprachsysteme betroffen sein können, kann der Wortschatz, Satzbau aber auch die Lautstruktur und Bedeutungsinhalte beeinträchtigt sein. Dies betrifft dann entweder das Lesen (Dyslexie), Schreiben (Dysgraphie), Verstehen oder Sprechen. Es können auch alle vier Modalitäten betroffen sein. Je nach Ort (Lokalisation) der Schädigung äußert sich die Aphasie mit unterschiedlichen Symptomen. So ergeben sich vier aphasische Syndrome:

Globale Aphasie
Sie ist die schwerste Form der Aphasien und führt zur Beeinträchtigung aller vier Modalitäten (verstehen, sprechen, schreiben, lesen). Die Betroffenen können sich in der Regel nicht äußern oder benutzen sinnlose Floskeln.

Wernicke-Aphasie
Sie wird auch als sensorische Aphasie bezeichnet und entsteht durch die Schädigung des Wernicke-Sprachzentrums (dorsaler Anteil des Gyrus temporalis superior). Betroffene können sprechen, jedoch werden falsche Worte benutzt oder neue gebildet (Neologismen). So kommt es vor, dass der Betroffene „Enkel“ statt „Sohn“ sagt (semantische Paraphasie) oder „Pritte“ statt „Tritte“ (phonematische Paraphasie). Ebenso kann der Redefluss nicht selbst gehemmt werden, so dass es zu inhaltslosen Reden kommt. Jedoch fällt es dem Betroffenen nicht auf.

Amnestische Aphasie
Sie ist die leichteste Form der Aphasie und führt zu Wortfindungsstörungen und zur Störung der Schriftsprache. Das Sprachverständnis ist meist nur auf sehr hohem Niveau beeinträchtigt.

Broca-Aphasie
Sie ist auch als motorische Aphasie bekannt (ältere Bezeichnung) und entsteht durch die Schädigung des Broca-Sprachzentrums. Die Betroffenen verstehen in der Regel nur sehr komplexe Inhalte nicht, so dass das mangelnde Sprachverständnis im Alltag nicht auffällt. Die Sprachproduktion ist jedoch stark eingeschränkt. Dies äußert sich vor allem durch eine Aneinanderreihung von Worten ohne Verbindungen zu schaffen. Ausserdem werden stereotype Satzbauten genutzt und keine Nebensätze gebildet (Agrammatismus). „Auto-Einkauf-Urlaub“. Diese drei Worte könnte ein Patient nutzen, um zu fragen, ob mit dem Auto noch zum Einkaufen gefahren wird, um für den Urlaub noch Besorgungen zu erledigen.

Neben der medikamentösen Therapie sind vor allem logopädische Behandlungsmaßnahmen erforderlich. Je nach Symptomatik kann auch die Ergotherapie, Psychotherapie und Physiotherapie hilfreich sein.

Diese Webseite speichert einige User-Agent-Daten. Diese Daten werden verwendet, um Ihre persönlichere Erfahrung auf unserer Webseite zu verbessern und Ihren Aufenthaltsort auf unserer Webseite gemäß der europäischen Datenschutz-Grundverordnung zu verfolgen. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, welches diese Auswahl für ein Jahr speichert. Ich stimme zu , Ich stimme nicht zu
615